Frühjahrsseminar der Steirischen Rauchfangkehrer

 

Vor allem die abwechslungsreich gestalteten Vorträge füllten den Kaisersaal (Seminarraum) gut aus. So erstreckten sich die Fachthemen von der Schmutzzulage, OIB Richtlinie 2019, Hackgut-Brennwertanlagen der Firma Herz bis hin zur Kehrordnung und Anfragen beim Katastrophenschutz. Die Erfolge der bisherigen Image- und Recruitingkampagne sowie die Ergebnisse in der Überarbeitung des Formularwesens wurden ausführlich vorgestellt und diskutiert.

Ehrungen für langjährige selbstständige Tätigkeit wurde an folgende Betriebe verliehen: Paul Dietrich Kassegger (25 Jahre), Ing. Rudolf Urstöger (30 Jahre), Karl Trunk (35 Jahre), Ferdinand Ronck (40 Jahre) und Friedrich Diechler (45 Jahre). Die Landesinnung gratuliert recht herzlich!

Es konnte wieder eine große Zahl an Aussteller und Partner der steirischen Rauchfangkehrer begrüßt werden. Die interessierten Seminarbesucher nützten in den Pausen die Gelegenheit, sich über die Produkte zu informieren.

Das Frühjahrsseminar bot somit seinen Besuchern ein abwechslungsreiches Programm und vor allem aber auch die Gelegenheit, sich in angenehmer Atmosphäre mit Kollegen austauschen.

(Bildnachweis: Landesinnung der Rauchfangkehrer)

 

v.l.n.r.: Geschäftsführer Mag. Johannes Weiß, Landesinnungsmeister-Stv. Harald Haidler, Paul Dietrich Kassegger, Ing. Rudolf Urstöger, Karl Trunk, Ferdinand Ronck, Friedrich Diechler und Landesinnungsmeister Christian Plesar, MSc

 
 

Glücksbringer
gesucht!

Komm ins Team der steirischen Rauchfangkehrer!

Top