Erster offizieller „Tag des Kamins“ am 13. März 2019

Gerade dieser Winter, mit den enormen Schneefällen, hat wieder einmal eindrucksvoll gezeigt, wie wichtig es ist auch dann heizen zu können, wenn der Strom ausgefallen ist.

Christian Plesar, MSc., Landesinnungsmeister der steirischen Rauchfangkehrer: „Nachhaltigkeit, Versorgungssicherheit und selbstbestimmtes Heizen sind kein Widerspruch. Mit einem eigenen Heizkessel im eigenen Haus, kombiniert mit einem Kamin- oder Kachelofen sind alle drei Kriterien erfüllt.“

Ing. Michael Kohlroser, Landesinnungsmeister der steirischen Hafner:
„Mit einem Kamin und einem Kachelofen sorgen Sie für das unvergleichliche Wohlbefinden und die behagliche Atmosphäre zu Hause und sichern sich Wärmeversorgung auch bei Ausfall von Strom und leitungsgebundenen Energien.“

Ing. Anton Berger, Landesinnungsmeister der steirischen Sanitär-, Heizungs- und Lüftungstechniker:
Die eigene Heizzentrale zu haben gibt jedem das Gefühl von Selbständigkeit. Verbunden mit nachhaltigen Energieträgern wird auch das ökologische Bewusstsein unterstrichen und tut der Volksseele gut. Außerdem bleibt bei derartigen Heizsystemen die Wertschöpfung Großteils in Österreich.

 
 

Glücksbringer
gesucht!

Komm ins Team der steirischen Rauchfangkehrer!

Top